Travelling on a Budget

Wie funktioniert das Interrail-Ticket?

Wie funktioniert das Interrail-Ticket?

Eine meiner liebsten Arten Europa zu entdecken ist das Reisen mit dem Zug. Ich kann mich zurücklehnen, fantastische Landschaften an mir vorbeirauschen sehen und mit den Einheimischen in Kontakt kommen. Für umtriebige, spontane Traveller wie mich bietet eine Interrail-Tour dabei maximale Flexibilität, und schont sogar noch das Budget.

In diesem Beitrag möchte ich euch einen Überblick darüber verschaffen wie das Interrail-Ticket funktioniert, was es kostet und wo ihr es einsetzen könnt. Genauere Infos zu einzelnen Ländern werdet ihr in den kommenden Beiträgen finden. Dann berichte ich euch von meiner bisher schönsten Interrailreise im Detail.

Was ist das Interrail-Ticket?

Mit dem Interrail-Ticket, auch Interrail-Pass genannt, könnt ihr in einem vorher bestimmten Zeitraum an einer vorher festgelegten Zahl von Tagen so viel und weit mit dem Zug zu fahren, wie ihr möchtet. Ihr kauft das Ticket vor Beginn eurer Reise, und bestimmt dabei wie lange der Zeitraum sein soll. Außerdem könnt ihr auswählen, an wie vielen Tagen in diesem Zeitraum ihr Reisen möchtet. Wann diese Reisetage liegen sollen, und welche Strecken ihr fahren möchtet, könnt ihr während eures Trips spontan entscheiden. Ihr könnt außerdem zwischen einem europaweit gültigen Ticket und einzelnen Ländern wählen. Für euer Wohnsitzland könnt ihr kein Interrail-Ticket kaufen, alle Varianten beinhalten aber zwei Fahrten im Heimatland zur Hin- und Rückreise.

Reisetage

Ein Reisetag läuft ganz klassisch von 0 bis 24 Uhr, währenddessen könnt ihr so oft ein- und aussteigen wie ihr möchtet. Es gibt nur eine Ausnahmeregel: Falls ihr einen Nachtzug nutzt, der nach 19 Uhr abfährt und nach 4 Uhr morgens an eurem Ziel ankommt, müsst ihr nur das Datum der Ankunft eintragen. Dazu aber in einem späteren Beitrag mehr.

Die Reisetage müsst ihr dokumentieren. Ihr bekommt zusammen mit dem Ticket ein Reisetagebuch in Form einer Liste. Dort müsst ihr direkt vor Fahrtbeginn die Daten eurer nächsten Verbindung eintragen, denn diese Liste gilt zusammen mit dem Interrail-Ticket als eure Fahrkarte. Wollt ihr zum Beispiel von Kopenhagen nach Stockholm fahren, und müsst in Malmö umsteigen, würde das so aussehen.

Tag Monat Abfahrtszeit Von Nach Zugnummer
14
6
09:41
Kopenhagen
Malmö
82661
14
6
15:12
Malmö
Stockholm
48872

In der Liste stehen euch genügend Zeilen zur Verfügung, um oft umzusteigen. Kleiner Tipp: Niemand sagt, dass ihr bei einem Umstieg direkt die nächste Verbindung nutzen müsst. In meinem Beispiel bleiben euch rund 3 Stunden Zeit um Malmö zu erkunden, bevor es nach Stockholm weitergeht. So holt ihr noch mehr aus euren Reisetagen raus.

Welche Züge kann ich nutzen?

Grundsätzlich könnt ihr so gut wie  alle Züge des Landes, in dem euer Ticket gültig ist, nutzen. Bei einem europaweit gültigen Ticket sogar in ganz Europa. Eine Übersicht, in welchem Land ihr welche Bahngesellschaften nutzen könnt, findet ihr in den Budgetlist-FAQ’s zu Interrail.  Die meisten Verbindungen sind nach wie vor ohne Sitzplatzreservierung möglich. Für Hochgeschwindigkeitszüge, internationale Verbindungen und Nachtzüge braucht ihr aber manchmal eine. Darunter fallen zum Beispiel der Eurostar oder die französischen TGV. Es gibt keine Faustregel, welche Züge eine Reservierung brauchen. Ihr solltet online auf der jeweiligen Seite des Streckennetzbetreibers eure Verbindung eingeben, und bekommt sofort die Info, ob eine Reservierung verpflichtend ist. Dann könnt ihr ggf. auf andere Züge ausweichen.

Es wird natürlich empfohlen die Reservierungen im Voraus zu buchen, damit der Betreiber seinen Umsatz auch sicher macht. Das ist meiner Erfahrung nach aber nicht nötig. Bei den wenigen Reservierungen die ich bis jetzt machen musste, hat es immer gereicht vor Ort am Schalter zu buchen. Bis auf Nachtzüge, die eine Übernachtung ersetzen und bei denen sich die Reservierung deshalb rentieren kann, rate ich euch von Verbindungen mit Reservierungspflicht aber ab. Für Interrail gilt: Der Weg ist das Ziel. So schnell wie möglich mit Hochgeschwindigkeitszügen durchs Land zu rauschen lässt das Freiheitsgefühl und den wirklichen Kontakt zu einem Land völlig verloren gehen. Obendrein seid ihr bei einem solchen Plan mit billigen Flügen günstiger dran.

Was kostet das Interrail-Ticket?

Der Preis für das Interrail-Ticket schwankt je nach dem wohin, wie lange und wie oft ihr Reisen wollt. Dazu kommen noch verschiedene Preiskategorien für unterschiedliche Altersklassen. Es wird zwischen dem europaweit gültigem „Global Pass“ und „One Country-Pässen“ für einzelne Länder unterschieden. In der folgenden Tabellen findet ihr die Preise für den „Global Pass“. Die Preise beziehen sich, wie es für Low Budget Reisende logisch ist, auf Tickets für die 2. Klasse.

Global Pass

12-27 Jahre 28-59 Jahre 60+ Jahre  Beispiel Familie
(2 Erw. + Kind
)
5 Reisetage
in 15 Tagen
206 € 267 € 240 534 €
7 Reisetage
in 1 Monat
253 € 318 € 287 636 €
10 Reisetage
in 1 Monat
301 € 378 € 341 756 €
15 Reisetage
in 1 Monat
372 € 468 € 421 936 €
An jedem Tag
in 15 Tagen
348 € 418 € 377 836 €
An jedem Tag
in 22 Tagen
385 € 489 € 441 978 €
An jedem Tag
in 1 Monat
493 € 632 € 570 1264 €

Die „One Country“ Länderpässe werden noch einmal nach Regionen in verschiedene Preiskategorien unterteilt. In den folgenden drei Tabelle findet ihr als Beispiel die Preise für die günstigste Kategorie 5 (z.B. Mazedonien), die mittlere Kategorie 3 (z.B.Irland) und die teuerste Kategorie 1 (z.B. Frankreich). In welcher regionalen Preiskategorie euer Reiseland liegt, könnt ihr in den Budgetlist- FAQ’s zu Interrail nachschauen. Wenn ihr mehr über das Zufahren in Irland wissen möchtet, schaut mal beim ausführlichen Blogpost von Reto von Irlanderleben.net vorbei.

One Country Pass
Mazedonien (Kat. 5)

12-27 Jahre 28-59 Jahre 60+ Jahre Beispiel Familie
(2 Erw. + Kind
3 Tage in 1 Monat 43 € 57 € 52 € 114 €
4 Tage in 1 Monat 59 € 79 € 71 € 158 €
6 Tage in 1 Monat 83 € 107 € 97 € 214 €
8 Tage in 1 Monat 94 € 127 € 115 € 254 €

One Country Pass
Irland (Kat. 3)

12-27 Jahre 28-59 Jahre 60+ Jahre Beispiel Familie
(2 Erw. + Kind
3 Tage in 1 Monat 90 € 119 € 107 € 238 €
4 Tage in 1 Monat 111 € 150 € 135 € 300 €
6 Tage in 1 Monat 145 € 201 € 181 € 402 €
8 Tage in 1 Monat 181 € 241 € 217 € 482 €

One Country Pass
Frankreich (Kat. 1)

12-27 Jahre 28-59 Jahre 60+ Jahre Beispiel Familie
(2 Erw. + Kind
3 Tage in 1 Monat 159 € 205 € 185 € 410 €
4 Tage in 1 Monat 169 € 225 € 203 € 450 €
6 Tage in 1 Monat 214 € 286 € 258 € 572 €
8 Tage in 1 Monat 239 € 316 € 285 € 632 €

Grundsätzlich rate ich euch, eine bestimmte Anzahl an Reisetagen zu buchen. An wirklich jedem Tag des Zeitraums zu reisen ist zwar möglich, aber wirklich anstrengend. Angenehmer ist es, alle 3 bis 4 Tage wieder loszuziehen, dann könnt ihr eure Zielorte richtig kennenlernen. Mehr dazu in einem späteren Beitrag.

Wo kann ich das Interrail-Ticket kaufen?

Ihr bekommt das Ticket in jedem größeren Bahnhof am Schalter. Alternativ könnt ihr es auf der Homepage von Interrail bestellen. Ich empfehle euch, das Ticket mit etwas Vorlauf zu kaufen. Habt ihr euch einmal entschieden, welche Variante ihr nutzen möchtet, lässt sich die grobe Route einfacher planen.

Geht’s noch günstiger?

Ja, wenn ihr taktisch klug vorgeht. Jedes Jahr im Februar und März gibt es 15 % Frühlingsrabatt auf alle Pässe, ab und zu gibt es auch andere Aktionen. Bei den Preisen macht das tatsächlich einen ganz schönen Unterschied. Außerdem erhaltet ihr auf eurer Interrail-Tour je nach Land viele Ermäßigungen auf Fähren, Attraktionen und einiges mehr. Genauere Infos dazu findet ihr in den Budgetlist- FAQ’s zu Interrail.

(Picture by StockSnap)



3 thoughts on “Wie funktioniert das Interrail-Ticket?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogverzeichnis - Bloggerei.de