Travelling on a Budget

Travel Hack: Günstig zum Flughafen

Travel Hack: Günstig zum Flughafen

Schon bei der Anfahrt zum Flughafen wird euer Budget das erste Mal auf die Probe gestellt. In diesem Artikel findet ihr Informationen, wie ihr möglichst günstig in euer Abenteuer startet und vielleicht sogar noch einen Extra-Urlaubstag rausschlagen könnt.

Anfahrt mit Zug oder Bus

Abhängig von eurem Wohnort können die Anfahrtskosten stark variieren. Während Flughäfen wie Berlin Schönefeld, Hamburg oder Frankfurt International problemlos und günstig mit dem Öffentlichen Nahverkehr zu erreichen sind, ist die Anreise ansonsten oft komplizierter. Um zum Beispiel die Airports Memmingen oder Frankfurt-Hahn anzusteuern, ist man meistens auf private Busunternehmen angewiesen, die nur zu bestimmten Zeiten und teilweise nicht unempfindlichen Preisen verkehren. Je nach Wohnort macht es deswegen absolut Sinn, auch die Flugverbindungen der umliegenden Flughäfen zu checken.

Ein Beispiel: Der Transfer von Frankfurt am Main zum Flughafen Hahn kostet mit dem Busunternehmen Flibco zwischen 5 und 14 Euro und dauert etwa 2 Stunden. Wer rechtzeitig bucht, kann mit dem Sparpreis der Deutschen Bahn von Frankfurt schon für 19 Euro den Flughafen Köln/Bonn erreichen. Bei einem Preisunterschied von teilweise nur 4 Euro kann es sich also lohnen, nach günstigeren oder besseren Flugverbindungen von Köln/Bonn Ausschau zu halten. Gerade wenn Flüge von einem bestimmten Airport nur spätabends in Richtung eurer Destination starten, woanders aber morgens angeboten werden, könnt ihr so möglicherweise sogar noch kostbare Zeit an eurem Zielort gewinnen.

Anfahrt mit dem Auto

Alternativ könnt ihr natürlich auch mit dem Auto zum Flughafen aufbrechen. Besonders bei kürzeren Reisen (wie einem Städtetrip) kann sich das finanziell richtig lohnen. Drei Tage Parken könnt ihr beispielsweise am Airport Memmingen ab 17 Euro, in Frankfurt Hahn sogar schon ab 13 Euro. Grade mit mehreren Personen, die sich die Parkgebühren teilen, die günstigere Option! Wer kein eigenes Auto hat, kann sich bei Mitfahr-Portalen wie BlaBlaCar umschauen. Grade in der Ferienzeit werden die Flughäfen oft angesteuert, und neben eurem Budget schont ihr sogar noch die Umwelt. Weiterer Vorteil: Um die Parkgebühren müsst ihr euch so auch keine Sorgen machen.

Schon bei der Anfahrt gilt also: Wer verschiedene Transfermöglichkeiten vergleicht, kann sein Budget ordentlich schonen.

 

(Picture by Ridham Nagralawala)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogverzeichnis - Bloggerei.de