Travelling on a Budget

Tag 8-10 | Stockholm: Midsommar ohne Midsommar

Tag 8-10 | Stockholm: Midsommar ohne Midsommar

Midsommar steht vor der Tür, und wir haben uns entschieden das Fest in Schwedens Haupstadt zu verbringen. Aber irgendwie scheint der Wurm drin zu sein: Mit den Verbindungen will es nicht so richtig klappen, und dann fällt Midsommar auch noch aus.

Die Fahrt Richtung Stockholm gestaltet sich überraschend schwierig. Von Vimmerby geht es mit dem Zug nach Linköping und von dort weiter nach Södertälje. Dann müssen wir auf den Bus umsteigen und die Fahrt dann entsprechend auch extra bezahlen. Nach fast vier Stunden erreichen wir Stockholm, aber noch lange nicht unseren Campingplatz.

Kurz mal Zivilisation

Als wir den Bahnhof in Stockholm erreichen, werden wir fast vom Schlag getroffen. Nach der ländlichen Idylle in Småland ist Schluss mit saftiger Natur und entspannter Atmosphäre. Wir sind von den Menschenmassen am Bahnhof regelrecht überfordert und verziehen uns erstmal Richtung Stockholm Ängby Camping. Dazu müssen wir noch einmal 25 Minuten mit der Bahn fahren und weitere 10 laufen - in Sachen Transport ist heute wirklich nicht unser Tag.

Der weite Weg hat sich nicht wirklich gelohnt. Hauptsächlich Wohnmobile campen auf dem abgelegenen Platz, für Zelte ist aber immerhin eine kleine separate Wiese vorgesehen. Wir schlagen unser Zelt auf, springen kurz in den nahgelegenen Meeresarm und fallen ist Bett.

Interrail Camping Stockholm

Reiseplanung? Fail!

Am nächsten Morgen ist es endlich so weit: Midsommar in Schweden! Bevor wir uns in der Stadt nach einem schönen Plätzchen für den Abend umschauen, steht aber noch die weitere Planung an. Wir wollen am nächsten Tag weiter nach Norwegen fahren und machen uns auf die Suche nach einer geeigneten Verbindung. Und merken, dass wir uns sowas von daneben lagen in unseren Schätzungen. Eigentlich wollten wir für zwei Tage nach Bergen, um auch ein Stück von Norwegen gesehen zu haben. Die kürzeste Verbindung dauert aber schlappe 16 Stunden! Wenn wir all unsere anderen Pläne nicht durchkreuzen wollen müssen wir wohl oder übel Norwegen von der Liste streichen.

Midsommar feiern? Fail!

Interrail Stockholm MidsommarWir fahren in die Stadt, um den Abend in einer Kneipe oder Bar zu beginnen. Als wir die Innenstadt erreichen, staunen wir nicht schlecht. Der Trubel bei unserer Ankunft am Bahnhof hatte einen Grund. Alle haben die Stadt verlassen, kaum ein Mensch ist zu sehen. Natürlich wussten wir, dass grade Familien diesen Tag eher auf dem Land verbringen. Vielleicht sind alle Feierlustigen schon in den Kneipen und Clubs? Tatsächlich sind die Außenbereiche der Bars gut gefüllt. Wie sich herausstellt, sind die Gäste aber alle mindestens 23 Jahre als - vorher geht in Stockholm nämlich nicht viel. Wir kommen in keine Bar, keinen Club: Zu jung.

Wir wollen diese besondere Nacht aber nicht aufgeben. Also entscheiden wir uns, Stockholm in der leichten Dämmerung zu erkunden. Wir ziehen durch die Straßen, erkunden jede Ecke und treffen hier und da andere unvorbereitete Backpacker. So bekommen wir noch einmal einen ganz neue Eindruck der schwedischen Hauptstadt und feiern gemeinsam mit anderen Reisenden unseren ganz eigenen Midsommar!

Im Überblick:

Vimmerby - SödertäljeSödertälje - StockholmStockholm - ÄngbyÜbernachtung
1 Umstieg | Fahrzeit 2:39 | kostenfrei
Bus Nr. 60932| Fahrzeit 0:40 | 5,70 Euro
Fahrt bis nach Ängbyplan T-bana | Fahrzeit 0:24 |kostenfrei
Stockholm Ängby Camping | 11,70 Euro p.P.

+++ Edit ++++

Die Interrail-Tour liegt schon einige Jahre zurück. Die Serie soll dazu dienen, euch eine Vorstellung von unserer Route durch Nordeuropa zu geben. Alle Informationen wie Verbindungen und Preise sind 2017 auf ihre Aktualität geprüft, ihr könnt euch also auf die angegebenen Daten verlassen. Bitte entschuldigt Qualität und Masse des Bildmaterials - die Möglichkeiten waren damals noch etwas eingeschränkt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogverzeichnis - Bloggerei.de