Travelling on a Budget

Tag 4 | Trelleborg – Eksjö: Eine atemberaubende Überraschung

Tag 4 | Trelleborg – Eksjö: Eine atemberaubende Überraschung

Von Trelleborg geht es weiter ins Inland. Eigentlich nur als Zwischenstation auf dem Weg ins Herzen von Astrid Lindgrens Småland gedacht, finden wir mit Eksjö zufällig einen der schönsten Orte auf unserer gesamten Reise!

Trelleborg hat uns einen wunderschönen Sandstrand und endlich ruhigen Schlaf beschert, sich aber leider auch als Sackgasse rausgestellt. Das kleine Städtchen an der Küste ist nicht sonderlich gut angeschlossen, was dazu führt, dass wir zurück nach Malmö müssen um weiter ins Landesinnere vorzudringen. Wir nehmen also wie an Tag 3 Bus und Zug, um wieder in die Stadt am Öresund zu kommen.

Wir sind im Bilderbuch gelandet!

In Malmö steigen wir in den Zug nach Nässjö, von dort aus geht es dann weiter nach Eksjö. Wir wissen recht wenig über den Ort, der in aller erster Linie als Durchreisestation vor unserem Besuch von Astrid Lindgrens Heimat dienen soll. Nach gut zweieinhalb Stunden Fahrt verlassen wir in Eksjö den Bahnhof, und verlieben uns auf der Stelle. Der kleine Ort sieht aus, als wäre er den Romanen der Kinderbuchautorin entsprungen! Überall stehen bunte Holzhäuschen, die Menschen sind fast erschreckend freundlich, in den Cafés warten frisch gebackene Kuchen auf uns.

Interrail Interrail Interrail

Wir kaufen im örtlichen Supermarkt schnell ein paar Dinge ein, und machen uns dann in der Touristeninformation über mögliche Schlafplätze schlau. Es sind rund 15 Minuten Fußweg zum Campingplatz des Ortes, die wir gern in Kauf nehmen. Hier wollen wir bleiben!

Ein schwedisches Paradies

Der Campingplatz überrascht uns nicht weniger als das kleine Städtchen. Wie konnten wir Eksjö so unterschätzen? Nach einem kurzen Fußmarsch finden wir uns auf dem Eksjö Camping & Conference wieder, der wirklich alles bietet, was wir uns nur vorstellen können: Für 12,50 Euro pro Person bekommen wir einen Platz mit saftigem Gras direkt am malerischen See Hunsnäsen, einen kleinen Steg zum Baden, ein kleines Restaurant mit Blick auf den See, einen Supermarkt mit dem Wichtigsten, eine Minigolfbahn und voll ausgestattete Küchen für die Camper. Volltreffer!

Camping Eksjö

Ganz schön frisch

SchwedenEinziges Manko: Mücken, Mücken, Mücken. Damit haben wir aber gerechnet, und sind bestens mit Mückenschutz ausgestattet. Worauf wir allerdings weniger vorbereitet sind, ist die Kälte. Uns war von vorneherein bewusst, dass wir nach Skandinavien reisen. Acht Grad in der Nacht hatten wir allerdings nicht erwartet, besonders weil wir noch am Abend bei angenehmen Temperaturen im See baden konnten. Wir verbringen die Nacht in so ziemlich aller Kleidung, die wir dabei haben.

Kleiner Tipp: Unterschätzt nicht die Wirkung von Nylonstrumpfhosen. Sie eignen sich durch ihr geringes Gewicht und die geringe Größe bestens als Gepäck und halten in mehreren Schichten wirklich warm - das haben wir in dieser Nacht getestet und bewiesen.

Im Überblick:

Dalabadet - TrelleborgTrelleborg - MalmöMalmö - EksjöÜbernachtung
Bus Nr. 2 | Fahrzeit 0:09 | 2,55 Euro
0 Umstiege| Fahrzeit 0:30 | kostenfrei
1 Umstieg | Fahrzeit 2:36 |kostenfrei
Eksjö Camping & Conference  | 12,50 Euro p.P.

+++ Edit ++++

Die Interrail-Tour liegt schon einige Jahre zurück. Die Serie soll dazu dienen, euch eine Vorstellung von unserer Route durch Nordeuropa zu geben. Alle Informationen wie Verbindungen und Preise sind 2017 auf ihre Aktualität geprüft, ihr könnt euch also auf die angegebenen Daten verlassen. Bitte entschuldigt Qualität und Masse des Bildmaterials - die Möglichkeiten waren damals noch etwas eingeschränkt.



2 thoughts on “Tag 4 | Trelleborg – Eksjö: Eine atemberaubende Überraschung”

    • Ich habe aus der Apotheke ein furchtbar stinkendes Mittel, das aber tatsächlich richtig gut hilft. Bei dem Gestank vertreibt man allerdings nicht nur die Mücken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogverzeichnis - Bloggerei.de