Travelling on a Budget

Tag 3 | Kopenhagen – Malmö – Trelleborg: Auf nach Schweden!

Tag 3 | Kopenhagen – Malmö – Trelleborg: Auf nach Schweden!

Unser Intermezzo mit Kopenhagen war leider ziemlich kurz. Weil wir das erste Mal auf Interrail-Tour sind, und erst am Anfang unserer Reise stehen, wollen wir aber fürs erste nicht von unserem groben Plan abweichen. Wer weiß, welche wundervollen Orte noch auf uns warten! Also geht es weiter ins Land von Pipi Langstrumpf, Heldin unserer Kindheit.

Das Danhostel Copenhagen City  liegt nicht weit vom Bahnhof entfernt, wir packen wir fix unsere sieben Sachen und sind schnell wieder auf der Schiene. Heute steht keine wirklich Weite Strecke an: Als nächstes Ziel haben wir Trelleborg ins Auge gefasst, ein kleines Städtchen an der schwedischen Küste.

Mit dem Zug über eine der längsten Brücken der Welt

Über die berühmte Öresundbrücke geht es mit dem Zug ins benachbarte Malmö. Sie ist mit fast acht Kilometern eine der längsten Brücken der Welt und verbindet Kopenhagen auf der dänischen mit Malmö auf der schwedischen Seite. Autos Zahlen hier eine Gebühr für die Überfahrt, mit dem Interrail-Ticket kommen wir per Zug kostenlos über die Meerenge. Neben der Länge der Brücke ist auch die Lage der Schienen außergewöhnlich: Wir fliegen unterhalb der Autospuren über das Meer, beim Blick in die Tiefe sehen wir nichts als das aufgewühlte Meer - atemberaubend!

Ein neues Dach überm Kopf

MalmöNach rund 45 Minuten erreichen wir den Bahnhof von Malmö. Wohl wissend, das es von hier nicht mehr weit nach Trelleborg ist, entscheiden wir uns den Tag in Malmö zu verbringen und eine wichtige Erledigung zu machen. Wir schließen unsere Rucksäcke in den Schließfächern des Bahnhofs ein (5 Euro pro großes Fach, das für zwei Tourenrucksäcke reicht) und ziehen zu Fuß los Richtung Innenstadt. In einem Sportgeschäft werden wir schließlich fündig, und wissen es dieses mal besser: Wir kaufen ein Drei-Mann-Zelt von einer qualitativ hochwertigen Marke. Obwohl reduziert, sind wir beim Verlassen des Ladens schlappe 90 Euro los. Das tut weh, sichert uns aber für die kommenden Wochen besseren Schlaf als in der ersten Nacht in Maribo - und ist das Geld damit wirklich wert.

 

Stille Nacht mit Meerduft

Camping TrelleborgMit dem Zug geht in rund 30 Minuten weiter nach Trelleborg. Vom Zentrum aus nehmen wir den Bus Nr. 2 bis nach Trelleborg-Dalabadet (ca. 2,55 Euro). Dort befindet sich unser Platz für die Nacht: Dalabadets Camping. Der ruhige Platz liegt direkt am Meer, vom weißen Sandstrand aus führt ein kleiner hölzerner Pier hinaus aufs Meer - wirklich traumhaft!

Für 11,25 Euro p.P. sind wir dabei, und halten unser Budget damit bestens ein. Wir können uns einen netten Flecken auf dem schönen rasenbewachsenen Gelände aussuchen, bauen unser neues Zelt erstaunlich schnell auf und stoßen am leergefegten Strand mit einem Bier an. Danach fallen wir (und unsere Rucksäcke in dieser Nacht endlich auch!) ins neue Zelt und schlummern endlich, als wären wir seit Monaten auf Reisen. Die Rucksäcke liegen dieses mal neben, nicht unter uns.

 

Im Überblick:

Kopenhagen - MalmöMalmö - TrelleborgTrelleborg - DalabadetÜbernachtung
0 Umstiege | Fahrzeit 0:44 | kostenfrei
0 Umstiege| Fahrzeit 0:30 | kostenfrei
Bus Nr. 2 | Fahrzeit 0:09 | 2,55 Euro
 Dalabadets Camping | 11,25 Euro p.P.

+++ Edit ++++

Die Interrail-Tour liegt schon einige Jahre zurück. Die Serie soll dazu dienen, euch eine Vorstellung von unserer Route durch Nordeuropa zu geben. Alle Informationen wie Verbindungen und Preise sind 2017 auf ihre Aktualität geprüft, ihr könnt euch also auf die angegebenen Daten verlassen. Bitte entschuldigt Qualität und Masse des Bildmaterials - die Möglichkeiten waren damals noch etwas eingeschränkt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogverzeichnis - Bloggerei.de